< Fußball: Erste Mannschaft siegt in Ronsberg mit 2:0
04.05.2022 23:00 Alter: 102 days

Fußball: Erste Mannschaft belohnt sich nicht für starke Leistung

Nachholspiel gegen den VfB Durach II endet mit 2:2.


Kreisliga Allgäu Süd: VfB Durach II – TSV Legau   2 : 2 (2 : 2)

 

Im Nachholspiel gegen die Zweitvertretung des VfB Durach musste sich unsere erste Mannschaft mit einem Remis begnügen – und das, obwohl die Abate-Elf die vielleicht beste Leistung nach der Winterpause zeigte.

 

Der Start verlief äußerst schlecht, denn bereits nach drei gespielten Minuten entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Heimelf. Lukas Hoschka ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 1:0. Unbeeindruckt von dem Rückstand versuchte die Abate-Elf danach, über Ballbesitz das Spielgeschehen an sich zu reißen, was auch gelang. Man ließ den Ball gut in den eigenen Reihen laufen und schaffte es immer häufiger, mit langen Bällen hinter die Abwehrkette zu kommen. So ergaben sich auch schnell die ersten Torchancen für unsere Elf. Erst nahm der Schiedsrichter einen Treffer von Sebastian Veit wegen Abseits wohl zurecht zurück, dann scheiterte Jochen Wölfel mit einem Kopfball an der Latte. Nach knapp einer Viertelstunde fiel dann aber der hochverdiente Ausgleich. Marco Faller war nach einem schönen Zuspiel schneller als der Torhüter, welcher sich nur mit einem Foulspiel zu helfen wusste. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Hörmann souverän zum 1:1 (13.). Auch danach blieb unsere Mannschaft am Drücker und hatte deutlich mehr Ballbesitz, dennoch war es erneut die Heimelf, die in Führung ging. Nach einem schnellen Gegenstoß, bei dem die rechte Legauer Defensivseite völlig verwaist war, nahm erneut Lukas Hoschka die Einladung dankend an und verwandelte mit einem präzisen Flachschuss ins lange Eck (26.). Aber auch der erneute Rückstand brachte die Abate-Elf nicht aus dem Konzept und sie spielte unbeirrt weiter nach vorne. Kurz vor der Halbzeit dann der schönste Spielzug der Partie. Alexander Menz fand mit einer tollen Spieleröffnung Sebastian Veit, der mit einem feinen Schnittstellenpass Marco Faller bediente. Dieser blieb vor dem Torhüter eiskalt und versenkte zum 2:2 Halbzeitstand (42.).

 

Nach dem Seitenwechsel nahm die Mannschaft um Kapitän Sebastian Veit sofort wieder Fahrt auf und drückte die Heimelf regelrecht in die eigene Hälfte. Die Duracher konnten sich kaum noch aus der Umklammerung lösen, schafften es aber immer wieder, die Abschlüsse und den letzten Pass zu blocken. Dennoch kam unsere Mannschaft zu weiteren Möglichkeiten, oft fehlte aber auch einfach das letzte Quäntchen Glück. Julian Waizenegger erlebte einen ruhigen Abend, denn die Entlastungsangriffe der Duracher versandeten spätestens kurz nach der Mittellinie. Aber auch unsere Mannschaft biss sich an den zwei Viererketten der Heimelf die Zähne aus und so verstrich Minute um Minute. Das Team versuchte alles, noch den entscheidenden Treffer zu setzen, leider sollte es an diesem Tag aber einfach nicht sein. Und so endete die Partie mit einem für die Gastgeber schmeichelhaften Unentschieden.

 

Vorschau:

Sa., 07.05. 13:30 Uhr: TSV Sulzberg II – SG Kimratshofen/Legau U23

So., 08.05. 13:00 Uhr: SG Kimratshofen/Legau Ü23 – SV Dickenreishausen II

So., 08.05. 15:00 Uhr: TSV Legau – TSV Pfronten