< Fußball: Erste Mannschaft besiegt Oberbeuren deutlich mit 4:1
26.10.2020 18:40 Alter: 28 days

Fußball: Überzeugender 4:1-Erfolg gegen MM-Ost im Ligapokal

Auch zweite Mannschaft gewinnt gegen die Ostler deutlich.


Ligapokal Kreisliga Allgäu: TSV Legau – DJK SV Ost Memmingen   4 : 1 (0 : 0)

Am zweiten Spieltag des Ligapokals konnte die Mannschaft von Coach Salvo Abate den zweiten Sieg einfahren und damit vorrübergehend Platz 1 der Vorrundentabelle erobern. Gegen die DJK SV Ost Memmingen gewann das Team nach einer starken zweiten Halbzeit verdient mit 4:1 und bestätigte damit die derzeitige Form.

In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel, bei dem beiden Mannschaften der gegenseitige Respekt anzumerken war. Die wenigen sich bietenden Torchancen hatten es jedoch in sich. Auf Legauer Seite vergab Florian Hörmann die beste Möglichkeit, als er aus guter Position den Ball knapp neben das Gehäuse setzte. Aber auch die Ostler kamen das ein oder andere Mal gefährlich vor das Tor der Heimelf. Die beste Chance vergab dabei Torjäger Naim Nimanaj, der nach einer verunglückten Kopfballrückgabe den Ball freistehend über Torhüter Julian Waizenegger, aber auch über das Tor lupfte. Ansonsten spielte sich die Begegnung weitestgehend im Mittelfeld ab. Das änderte sich nach dem Seitenwechsel. Von Beginn an erhöhten beide Mannschaften das Tempo und so dauerte es nicht lange, bis der Ball im Tor lag. Naim Nimanaj setzte sich an der Außenlinie gegen drei Spieler durch, legte im Strafraum quer und Erduan Topallaj hatte keine Mühe, aus kurzer Distanz zur Gästeführung einzuschieben. Dass sich die Mannschaft um Kapitän Stefan Hörmann derzeit auch von einem Rückstand gegen ein Top-Team der Liga nicht aus der Ruhe bringen lässt, zeigte sie im Anschluss eindrucksvoll, denn bereits fünf Minuten später gelang ihr der Ausgleich. Georg Schröck eroberte an der eigenen Strafraumgrenze in höchster Not den Ball und schaltete sofort auf Gegenangriff um. Über wenige Stationen wurde das Spielfeld blitzschnell überbrückt und nach einem Sprint über den kompletten Platz verwertete Georg Schröck die flache Hereingabe von Marco Faller am langen Pfosten zum 1:1. Die Aktion war sinnbildlich für die zurzeit konstant starken Leistungen von Gegge. Der Treffer stärkte nochmal das Selbstvertrauen der Mannschaft und so konnte man zehn Minuten später sogar mit 2:1 in Führung gehen. Erneut führte eine Balleroberung in der eigenen Hälfte zu einem schnellen Gegenzug und Stefan Hörmann fand mit einem Lupfer Marco Faller, der die schlechte Abstimmung des gegnerischen Verteidigers mit dem Torhüter bestrafte, den Ball an beiden vorbeilegte und zur umjubelten Führung einschob. Die Gäste gaben sich in der Folgezeit aber keineswegs auf und intensivierten nochmal die Bemühungen, die Legauer Defensive um Torhüter Julian Waizenegger stand jedoch gut und ließ so nur wenig zu. Ca. zehn Minuten vor Ende der Partie gelang der Heimelf dann die Vorentscheidung. A-Jugend-Spieler Dominik Köhler setzte sich an der rechten Außenlinie robust gegen seinen Gegenspieler durch und legte auf die Strafraumgrenze zu Marco Faller zurück, der dem gegnerischen Torhüter mit einem platzierten Abschluss ins linke untere Eck keine Abwehrmöglichkeit ließ. Vielleicht wäre es im Anschluss daran nochmal spannend geworden, wenn Naim Nimanaj kurz darauf nach schöner Einzelleistung das Tor getroffen hätte, sein Abschluss landete jedoch nur am Pfosten. So blieb es beim Zwei-Tore-Vorsprung und mit dem Schlusspfiff konnte die Abate-Elf dann die tolle Leistung mit dem vierten Treffer krönen. Erneut war es Youngster Dominik Köhler, der mit einem feinen Schnittstellenpass Marco Faller bediente, welcher mit einem Flachschuss den Torhüter überwand und somit seinen lupenreinen Hattrick komplettierte - seine 18. Torbeteiligung (9 Tore, 9 Vorlagen) in den vergangenen 6 Partien seit dem Restart! Aber nicht nur ihm, sondern der kompletten Mannschaft gebührt ein großes Lob für die vergangenen Spiele. Das kommende spielfreie Wochenende hat sich das Team redlich verdient!

Ligapokal A-Klasse: TSV Legau II – DJK SV Ost Memmingen II   5 : 0 (1 : 0)

Auch die zweite Mannschaft konnte gegen die „Ostler“ einen deutlichen Sieg einfahren. Bereits nach fünf Minuten brachte Max Bek nach einem schönen Spielzug seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Im Anschluss daran machte man sich durch einige Ungenauigkeiten das Leben selber schwer und so kamen die Gäste gegen Ende der ersten Halbzeit etwas besser ins Spiel. Richtig gefährlich wurde es jedoch selten. Nach dem Seitenwechsel dauerte es bis zur 70. Minute, ehe erneut Max Bek für das erlösende 2:0 sorgte. Danach war der Bann gebrochen und der gleiche Spieler krönte nur kurze Zeit später seine tolle Leistung mit seinem dritten Treffer zum 3:0 (76.). Ralph Heiligsetzer zum 4:0 (80.) und Routinier Daniel Keller zum 5:0 (85.) schraubten das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Mit dem hochverdienten Heimerfolg setzte sich die Heinle-Elf an die Spitze der Vorrundentabelle. Den 1. Platz gilt es nun am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Ollarzried zu verteidigen.

Vorschau:

Sa., 31.10. 15:30 Uhr Ligapokal A-Klasse: SG FC Ollarzried/Ottobeuren III – TSV Legau II

Erste Mannschaft spielfrei