< Jahreshauptversammlung 2020 des TSV Legau e. V.
20.10.2020 09:11 Alter: 35 days

Fußball: Erste Mannschaft besiegt Oberbeuren deutlich mit 4:1

Sieg und Niederlage für unsere zweite Mannschaft.


Kreisliga Allgäu Mitte: TSV Legau – TSV Oberbeuren   4 : 1 (2 : 0)

Trainer Abate musste bei diesem wichtigen Spiel leider verletzungsbedingt auf seinen Kapitän Basti Veit verzichten. Letzte Woche wurde noch die Frage gestellt, ob die Mannschaft auch gegen Mannschaften in der oberen Tabellenregion bestehen kann. Dies kann nach dem Spiel am Samstag mit einem klaren ja beantwortet werden. Beide Mannschaften hatten in der hochintensiven Anfangsphase zwei dicke Möglichkeiten, um in Führung zu gehen. Bei der besten Legauer Gelegenheit traf Marco Faller leider nur den Pfosten. In der 18. Spielminute konnten dann die Gastgeber die wichtige Führung erzielen. Nach einer tollen Kombination zwischen Marco Faller und Florian Hörmann tauchte Marco alleine vor dem Gästekeeper auf, schloss jedoch nicht selbst ab sondern legte nochmals an die Strafraumgrenze zu Florian zurück und dieser netzte eiskalt ein. Aber es sollte noch besser für die Hausherren kommen. Zehn Minuten später gab es einen Freistoß aus 20 Meter Torentfernung. Nach einer Finte von Stefan Hörmann zimmerte sein Bruder Florian den Ball unhaltbar ins Netz. Doch eines war auch umgehend festzustellen: Aufgeben und Köpfe hängen lassen war für den Gast aus Oberbeuren keine Option. Diese Führung hatte aber, unter der Leitung eines starken Schiedsrichtergespanns, bis zur Halbzeitpause bestand. Mit ganz viel Laufbereitschaft und Zweikampfstärke wurde es auch in der zweiten Spielhälfte dem Gegner unglaublich schwer gemacht das Mittelfeld zu überbrücken. Ein Musterbeispiel war Georg Schröck, der seinen starken Gegenspieler mit konsequenter Zweikampfführung und absolut fairen Mitteln offensichtlich zur Verzweiflung trieb und keinen einzigen entscheidenden Zweikampf verlor. Logischerweise mussten die Gäste immer mehr riskieren und die Defensive lockern. In diese Räume stieß meistens der pfeilschnelle Marco Faller. In dieser Phase des Spiels hatten die Hausherren vier bis fünf ganz dicke Möglichkeiten, um das Spiel zu entscheiden. Das war das einzige Manko an diesem Tag, es wurde zu viel liegengelassen. Entweder schloss man zu überhastet ab oder zögerte zu lange. Als dann der Ball endlich im Netz zappelte, ging die Fahne des Assistenten hoch. So blieb es weiterhin spannend und beim einzig richtig gefährlichen Angriff der Gäste im zweiten Abschnitt landete der Ball am Lattenkreuz. Stefan Hörmann konnte anschließend den Abpraller gerade noch in höchster Not klären. Dies hätte den Anschlusstreffer bedeutet. Die Legauer hielten aber ihre hohe Laufbereitschaft und konzentrierte Zweikampfführung bis zum Schlusspfiff aufrecht und machten es den keinesfalls enttäuschenden Gästen unglaublich schwer in das letzte Angriffsdrittel zu kommen. Erst kurz vor Schluss konnten die Legauer dann das Spiel endgültig für sich entscheiden. Nach dreifachem Doppelpass zwischen Dominik Sonntag und Marco Faller konnte der letztgenannte den herausstürmenden Torwart mit einem präzisen Abschluss überwinden. Ein herrlich herausgespielter und abgeschlossener Treffer. Nun gaben sich auch die Gäste geschlagen und in der Schlussminute konnte A-Jugendspieler Dominik Köhler gleich sein erstes Pflichtspieltor in der ersten Mannschaft feiern, dementsprechend groß viel verständlicherweise auch dann der Jubel aus. In der Nachspielzeit kamen die fairen Gäste dann noch per Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Ein auch in dieser Höhe absolut verdienter Sieg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Die vielen jungen Spieler haben allesamt eine tolle Leistung gezeigt und auch wenn mal Rückschläge kommen, kann man darauf aufbauen.

Die Kreisliga-Saison ist nun bereits in der Winterpause, bis Ende November stehen jedoch - sofern es die staatlichen Vorgaben in diesen Zeiten ermöglichen – noch fünf Ligapokal-Partien auf dem Programm. Ob gespielt werden kann, ob Zuschauer erlaubt sind und wenn ja, welche Auflagen gelten, entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.tsv-legau.de.

A-Klasse Allgäu 3: SV Dickenreishausen II – TSV Legau II   2 : 3 (2 : 1)

Im Nachholspiel am vergangenen Donnerstag gegen den SV Dickenreishausen II startete unsere zweite Mannschaft denkbar schlecht in die Partie und geriet bereits nach vier Minuten in Rückstand. Markus Linder konnte nach gut zehn Minuten den Ausgleich erzielen, jedoch ging die Heimelf kurz vor der Halbzeitpause mit einem verwandelten Foulelfmeter wieder in Führung. Nach dem Seitenwechsel trat die Mannschaft um Kapitän Niklas Werner dann mit dem Selbstvertrauen auf, welches man sich nach sieben Siegen in Folge erarbeitet hatte und in der 52. Minute stellte Robert Schwegele auf 2:2. Gut 20 Minuten vor Ende der Partie belohnte sich die Heinle-Elf für eine erneut starke kämpferische Leistung und erzielte durch Markus Linder den Siegtreffer.

A-Klasse Allgäu 3: TSV Babenhausen II – TSV Legau II   4 : 2 (3 : 1)

Nach 8 Siegen in Folge musste sich die Elf von Trainer Martin Heinle auswärts gegen den TSV Babenhausen II mit 4:2 geschlagen geben. Aufgrund einiger Unkonzentriertheiten lag man bereits nach knapp 25 Minuten mit 2:0 in Rückstand. Max Bek und Robert Schwegele gelang jeweils noch der Anschlusstreffer zum 2:1 (37.) und zum 3:2 (47., Elfmeter), nach dem vierten Treffer der Babenhausener konnten die Legauer dann jedoch nichts mehr entgegensetzen.

Vorschau:

So., 25.10. 12:30 Uhr, Ligapokal: TSV Legau II – DJK SV Ost Memmingen II

So., 25.10. 14:30 Uhr, Ligapokal: TSV Legau – DJK SV Ost Memmingen