< Fußball: Sportnews-Ausgabe zum Heimspiel gegen den TV Woringen ist online
12.10.2020 20:51 Alter: 42 days

Fußball: Erste Mannschaft besiegt Woringen mit 4:0

Zweite Mannschaft siegt und ist nun seit einem Jahr ungeschlagen.


Rückblick Kreisliga Allgäu Mitte: TSV Legau – TV Woringen   4 : 0 (2 : 0)

Am vergangenen Samstag fand auf dem Legauer Sportplatz das Derby gegen den TV Woringen statt. Mit Blick auf die Tabelle ein wichtiges Spiel für unsere Mannschaft, um die Weichen in Richtung Klassenerhalt zu stellen. Personell konnte Trainer Salvo Abate dafür wieder auf Routinier Florian Hörmann zurückgreifen. Mit Fabian Sauter, Stefan Briechle und Dominik Sonntag fehlten aber weiterhin drei Stammkräfte.

Die Elf um Kapitän Sebastian Veit erspielte sich von Beginn an leichte Feldvorteile, große spielerische Highlights konnte unsere Mannschaft aber keine setzen. Hinten stand die Defensive sicher, nach vorne fehlte aber zunächst die Durchschlagskraft. Bis zu den ersten Torchancen dauerte es fast bis zum Ende der ersten Hälfte. Diese konnten dann wenigstens konsequent genutzt werden. Nach einem Ballgewinn von Sven Huber in der gegnerischen Hälfte, fand dieser mit seiner Flanke Marco Faller, der seine Farben per Kopf in Führung brachte. Nur kurze Zeit konnte sich der Vorbereiter dann selbst in die Torschützenliste eintragen. Aus spitzem Winkel konnte Sven Huber den gegnerischen Torhüter zum 2:0-Halbzeitstand überwinden.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Der TSV Legau war die spielbestimmende Mannschaft und nun schaffte man es auch, die spielerische Überlegenheit in Torchancen umzumünzen. Nach fünfzehn Minuten konnte daraus Profit geschlagen werden. Marco Faller setzte sich auf der Außenbahn durch und fand mit seiner Hereingabe Sven Huber, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Das 4:0 folgte gute zehn Minuten später. Wieder setzte sich Marco Faller auf der Außenbahn durch und fand mit seiner Hereingabe dieses Mal Valentin Graf, der den Ball aus kurzer Distanz im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Mit einer besseren Chancenverwertung in der zweiten Hälfte wäre sogar noch ein höherer Sieg möglich gewesen, das wäre aber auch etwas zu viel des Guten gewesen. So blieb es beim 4:0-Endstand.

Seit dem Restart der Liga konnte unsere Mannschaft zwei souveräne Siege gegen zwei Teams aus dem hinteren Tabellendrittel einfahren und somit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Gegen den einzigen Gegner aus den vorderen Tabellenregionen musste man dagegen eine bittere Niederlage hinnehmen. Mit dem TSV Oberbeuren gastiert diesen Samstag der Tabellendritte in Legau. Hier muss die Abate-Elf nun beweisen, dass sie auch gegen Teams aus den vorderen Tabellenregionen gewinnen kann.

Rückblick A-Klasse Allgäu 3: TSV Legau II – FSV Lamerdingen II   5 : 1 (2 : 0)

Nach dem 3:2-Auswärtssieg in Heimertingen wollte unsere „Zweite“ am vergangenen Samstag gegen den FSV Lamerdingen II an die starke Leistung anknüpfen und den 7. Liga-Sieg in Folge holen. Zudem war es das große Ziel der Heinle-Elf eine Niederlage zu vermeiden, um somit ein komplettes Jahr ungeschlagen zu sein.

Zu Beginn der Partie übernahmen die Legauer gleich die Kontrolle über das Spiel und konnten sich in regelmäßigen Abständen gute Torchancen herausspielen. Zweimal hatte Max Bek in der Anfangsphase die große Chance, er konnte den Ball jedoch nicht über die Linie drücken. Die Lamerdinger kamen in der ersten Hälfte nur selten in Richtung des Legauer Tores. Die gefährlichste Chance war ein Weitschuss, den der Legauer Keeper Heiko Teichert stark parieren konnte. Die verdiente Führung fiel dann in der 39. Minute, als eine Freistoßflanke von Ralph Heiligsetzer nicht richtig geklärt werden konnte, Max Bek goldrichtig stand und den Ball zum 1:0 ins Lamerdinger Tor schob. Nur vier Minuten später war es wieder eine Flanke von der linken Seite, welche der aufgerückte Anton Moog klasse ins linke Toreck köpfte. 

Im zweiten Durchgang spielte unsere Zweite weiter nach vorne und nach etwa zehn Minuten hatte der eingewechselte Tobi Mendler die Riesenchance zur Entscheidung, sein Abschluss verfehlte das Tor jedoch knapp. In der 60. Minute erzielten die Gäste dann aus heiterem Himmel den Anschlusstreffer, als ein eigentlich ungefährlicher Angriff von der Legauer Defensive nicht richtig geklärt werden konnte und der anschließende Abpraller vom Lamerdinger Stürmer zum 1:2 verwertet wurde. Drei Minuten später erhöhten die Legauer dann aber wieder auf 3:1. Daniel Keller schloss aus 20 Meter einfach mal ab und der abgefälschte Ball schlug genau im linken unteren Eck ein. Nur drei Minuten später entschied Daniel Keller mit seinem zweiten Treffer die Partie. Nach starker Vorarbeit von Max Bek über die rechte Seite musste er nur noch einschieben. Die Legauer hatten dann noch einige weitere Chancen, welche jedoch nicht genutzt werden konnten. Den Schlusspunkt in der 83. Minute setzte erneut Max Bek, der seine starke Leistung mit seinem zweiten Tor krönte. Markus Linder leitete mit der Hacke perfekt in den Lauf von Max, der dann nur noch am Torhüter vorbei zum 5:1-Endstand einschieben musste.

Im kommenden Spiel am heutigen Samstag gegen den TSV Babenhausen II möchte die Heinle-Elf die Siegesserie weiter ausbauen und so endgültig den Anschluss ans obere Tabellendrittel herstellen. Mit einer erneut so konzentrierten Leistung sind auch hier drei Punkte möglich.

Vorschau:

Do., 15.10. 19:00 Uhr: SV Dickenreishausen II – TSV Legau II

Sa., 17.10. 13:00 Uhr: TSV Babenhausen II – TSV Legau II

Sa., 17.10. 15:00 Uhr: TSV Legau – TSV Oberbeuren