< BLSV: Alle Informationen des BLSV zur Corona-Pandemie auf einen Blick
15.05.2020 16:09 Alter: 59 days

Der TSV Legau 1910 e. V. trauert um seinen ehemaligen technischen Leiter, erster Vorsitzenden und Ehrenvorstand Konrad Veit


Konne war zeit seines Lebens dem Sport und im Besonderen dem TSV Legau verbunden. Nachdem er die Fußballschuhe an den Nagel hing widmete er sich zunächst intensiv dem Wintersport. Er leitete von 1989 bis 2002 die Skiabteilung. Gemeinsam mit dem TSV Hofs baute er ein erfolgreiches Rennteam auf. Es folgten zahlreiche Teilnahmen an Kreiscup- und Flachlandrennen, die sehr erfolgreich bestritten wurden und auch viele Siege einbrachten. Auch selbst war der TSV Legau/TSV Hofs, unter seiner Regie, Ausrichter von Kreiscup- und Kidscuprennen. Die bis heute stattfindenden Kinder-Skikurse am Postberg sowie die Fortgeschrittenen-Skikurse hat Konne ins Leben gerufen. Ende der 90er wurde der Postbergskilift angeschafft. Dadurch konnte eine Vielzahl von Kindern „bequem“ das Skifahren im Ort erlernen.

Als gelernter Zimmerer war er für den Verein ein großer Gewinn! Von 1995 bis 2008 übte er das Amt des technischen Leiters aus. Es kamen zahlreiche Baumaßnahmen unter seiner Führung zur Umsetzung. Darunter u. a. der Tribünenbau an der Isnyer Straße mit Bischof Sepp. Zusammen mit Georg Heckelsmiller erfolgte 2002 der Umbau des Vereinsheims und 2003-2005 der Stadionneubau an der Altusrieder Straße mit zwei Spielfeldern, Flutlichtanlage, großer Tribüne, Weitsprunganlage, Laufbahn, Beachvolleyballplatz und Parkplatz.

Von 2008 bis 2016 leitete er die Geschicke des Vereins als erster Vorstand. Unter seiner Führung bekam 2009 ein Teil des Parkplatzes eine Doppelfunktion und es entstand ein Hockeyplatz mit Rundumbande. Das 100-jährige Vereinsjubiläum 2010, mit dem Festabend Ende Mai und einem 3-tägigen Festzeltbetrieb am darauffolgenden Wochenende, wurde mit der ganzen Legauer Bevölkerung gebührend gefeiert. Dank der intensiven Planung und Ausgestaltung durch das Vorstandsteam um Konrad Veit wurde das Jubiläum ein voller Erfolg. Darauf folgten 2012 der Garagenanbau am Parkplatz sowie 2013 der Spielplatzbau neben der Tribüne. Bevor Konne 2016 sein Amt als erster Vorsitzender in jüngere Hände legte, nahm er nochmal ein großes Bauprojekt in Angriff. In Zusammenarbeit mit der Firma Mayr&Sonntag wurde 2015 das Dach und die Fassade des Vereinsheims saniert, sowie die Fenster ausgetauscht.

Konne lebte für den TSV Legau, er war in seinen 54 Jahren Mitgliedschaft mit Leib und Seele engagiert und leistete unzählige ehrenamtliche Arbeitsstunden für den Verein, oftmals im Hintergrund, welche für viele gar nicht wahrnehmbar waren. Neben seines ununterbrochenen Arbeitsfleißes kam die Geselligkeit nie zu kurz. Nach getaner Arbeit, mit einem Getränk in der Hand, philosophierte man mit den anderen Helfern oftmals über die weiteren Arbeitsschritte oder es fand eine Leistungsanalyse der Legauer Fußballer zum letzten Spieltag statt. Durch seinen Humor und seine positive Lebenseinstellung wurde aber vor allem viel in diesen Runden gelacht.

Aufgrund seiner außerordentlichen Leistungen wurde er mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Darunter die Vereinsehrungen in Silber und Gold, 2005 die Ehrenurkunde des DFB für vorbildliche, ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport und schließlich 2016 die Verdienstnadel in Gold vom Bayerischen Landessportverband für mindestens 25 Jahre besondere Dienste im Sport. Zudem wurde er am 10. Juni 2016 während des TSV Sommerfestes in feierlichem Rahmen zum Ehrenvorstand des TSV Legau 1910 e.V. ernannt. Den Redner hatte er zuvor extra noch gebeten „sag jo it zviel, des braucht’s it“. So war er eben: bodenständig, bescheiden, besonnen - ein Macher!

Neben seinem sportlichen und ehrenamtlichen Engagement war unser Konne ein passionierter Wanderer, Radfahrer und erklomm als Bergsteiger mehrere Viertausender. Als Mitglied des Gemeinderates seit 2002 war er Bindeglied zwischen Verein und Marktgemeinde. Außerdem hatte er zu den Handwerkern und ortsansässigen Betrieben einen sehr guten Draht, wovon der TSV stets profitierte. Bis heute wirkte er aktiv bei jeder Baumaßnahme rund um das Sportgelände mit, verwaltete seit 2017 den Geschirrmobilverleih und pflegte mit seinem Zwillingsbruder Karl die gesamte Sportanlage. Bei den „Montags-Turnern“ hielt er sich im Winter in der Turnhalle und im Sommer auf dem Beachvolleyballplatz fit. Bei ausreichend Schnee traf man ihn auf der Legauer Loipe beim Skaten an, gerne auch bei Flutlicht mit anschließendem Einkehrschwung. Sonntags besuchte er als treuer und leidenschaftlicher Fußballfan die Spiele der ersten und zweiten Mannschaft. Auch zu den Auswärtsspielen reiste er, wenn es die Zeit zuließ, mit. Immer wieder feierte er mit den „jungen“ Fußballern im Vereinsheim und war hier ein gern gesehener Gast.  Zudem stand er als Freund und Ansprechpartner dem heutigen Vorstandsteam stets mit Rat und Tat zur Seite.

Wir verlieren mit Konrad Veit nicht nur ein langjähriges Vorstandsmitglied und eine Persönlichkeit die wesentlich zur Entwicklung des Vereins beigetragen hat, sondern auch einen treuen Wegbegleiter und Botschafter des Sports, einen guten Menschen und Freund. Mit größtem Respekt und in tiefer Dankbarkeit nehmen alle großen und kleinen Sportler Abschied von Konne.

Wir werden ihn stets in bester Erinnerung behalten.

Die Vorstandschaft sowie Abteilungsleiter und alle Mitglieder

TSV Legau 1910 e. V.