< Volleyball: Mixedmannschaft setzt sich in Christazhofen (bei Argenbühl) durch
19.11.2019 08:38 Alter: 23 days

Fußball: Erste Mannschaft feiert 2:0-Heimerfolg gegen Fellheim

TSV Legau - ASV Fellheim 2 : 0 (1 : 0)


Rückblick Kreisliga Allgäu Mitte: TSV Legau – ASV Fellheim   2 : 0 (1 : 0)

 

Gegen den Tabellenvorletzten aus Fellheim war die Devise klar: zum einen wollte man sich für die bittere 4:0-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren, zum anderen galt es, sich mit einem Sieg wieder etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen.

 

Wie bereits in Ungerhausen startete die Abate-Elf sehr passiv in die Partie. Schnelle Ballverluste und zu große Abstände zwischen den Mannschaftsteilen sorgten dafür, dass die Gäste in der Anfangsphase überlegen waren, ohne jedoch gefährlich vor das Tor der Legauer zu kommen. Erst nach gut einer Viertelstunde kam die Mannschaft um Kapitän Sebastian Veit besser ins Spiel und erzielte mit dem ersten gelungenen Angriff auch gleich die Führung. Stefan Hörmann fand mit einem langen Ball seinen Bruder Florian, der sich gegen seinen Bewacher stark durchsetzen konnte und mustergültig auf den mitgelaufenen Tobias Rief querlegte. Dieser behielt die Ruhe und nagelte den Ball mit einem sehenswerten Schuss zum 1:0 unter die Querlatte (21.). Der Treffer beruhigte das Spiel unserer Mannschaft merklich und so schaffte es die Abate-Elf durch die gewohnte Zweikampfstärke, die Fellheimer vom eigenen Tor fernzuhalten und selber immer wieder für Gefahr zu sorgen. So auch nach einem Eckball, als Dominic Böswald mit einem Fallrückzieher am gut reagierenden Gästetorhüter scheiterte. Mit der knappen 1:0-Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

 

Auch im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer eine konzentrierte Defensivleistung unserer Mannschaft und so erlebte Julian Waizenegger weiterhin einen ruhigen Nachmittag. Offensiv konnte gerade der gut aufgelegte Tobias Rief immer wieder für Gefahr sorgen, es dauerte jedoch bis zur 71. Spielminute, ehe das wichtige zweite Tor fiel. Florian Hörmann wurde am 16er toll freigespielt und war im Strafraum nur durch ein Foulspiel zu stoppen. Stefan Hörmann übernahm die Verantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter souverän zum 2:0. Die Gegenwehr der Gäste war nun gebrochen und so verwaltete die Mannschaft das Ergebnis ohne Probleme. Lediglich ein weiterer Treffer blieb unserem TSV verwehrt. Die wohl beste Möglichkeit vergab Stefan Briechle, der mit einem Kopfball nur knapp das Ziel verfehlte. Aufgrund seines unermüdlichen Einsatzes in der Sturmspitze hätte er sich diesen Treffer eigentlich mehr als verdient gehabt. Am Ende blieb es beim letztlich hochverdienten 2:0‑Heimerfolg. Nun gilt es im letzten Spiel des Jahres am kommenden Wochenende beim Tabellenführer aus Kammlach nochmal alles in die Waagschale zu werfen, um weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf zu sammeln.

 

Vorschau:

So., 24.11. 12:00 Uhr: DJK SV Ost Memmingen II – TSV Legau II

So., 24.11. 14:00 Uhr: TSV Kammlach – TSV Legau