< Fußball: Sportnews-Ausgabe zum Heimspiel gegen die DJK SV Ost MM ist online
05.11.2019 18:42 Alter: 16 days

Fußball: Erste Mannschaft erkämpft Punkt gegen die "Ostler"

Zweite Mannschaft feiert im Derby den dritten Sieg in Folge.


Rückblick Kreisliga Allgäu Mitte: TSV Legau – DJK SV Ost Memmingen   0 : 0 (0 : 0)

Gegen den Tabellenzweiten konnte Trainer Abate zum Glück wieder auf seinen Kapitän Basti Veit zurückgreifen. Warum die „Ostler“ so weit oben in der Tabelle stehen, zeigten sie gleich zu Spielbeginn. Immer wieder kombinierten sie sich gefährlich vor das Legauer Tor und kamen zu besten Torgelegenheiten. Zweimal bewahrte Julian Waizenegger mit tollen Paraden seine Mannschaft vor einem Rückstand. Das ein oder andere Mal hatte man das Glück auf seiner Seite. Nur so konnte man diese Drangphase ohne Gegentor überstehen. Die Legauer Defensive hat aber auch wieder deutlich an Stabilität gewonnen. Die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen sind mittlerweile viel geringer und das Verschieben klappt immer besser. Nach vorne konnte man allerdings keine Akzente setzen. Zu deutlich war die spielerische Überlegenheit der Gäste. Mit diesem torlosen Remis gingen zumindest die Legauer zufrieden in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel agierte das Legauer Mittelfeld noch kompakter. Besonders Basti Veit und Tino Graf gewannen immer öfter wichtige Zweikämpfe oder konnten den Spielaufbau der „Ostler“ zumindest entscheidend stören. So wurde das Spiel jetzt wesentlich ausgeglichener. Nach einem tollen Pass von Stefan Briechle versprang leider Marco Faller der Ball im letzten Moment, sonst wäre er auf und davon gewesen. Bei umgekehrter Konstellation hämmerte Stefan Briechle dann den Ball an den Außenpfosten. Dies alles zeigte Wirkung bei den Gästen und sie begannen so langsam mit sich und dem Spiel zu hadern. Einmal musste man nochmals tief durchatmen, als der Toptorjäger der Gäste Nimanaj einmal entwischte, den Torhüter umkurvte dann aber zu lässig abschloss. Der mitgelaufene Dominik Böswald konnte den Ball noch vor der Linie klären. Der Sonderbewacher von Nimanaj war Youngster Tom Riedmiller, der die Aufgabe überragend löste und sich ein absolutes Sonderlob verdient. Aber die ganze Mannschaft zeigte eine tolle kämpferische Leistung, jeder half jedem und nur so war die Punkteteilung möglich. Nun steht mit Ungerhausen die nächste Monsteraufgabe vor der Brust. Auch noch erwähnenswert ist die Tatsache, dass dieses Spiel von einer Frau geleitet wurde. Karin Weber war eine ausgezeichnete Spielleiterin.

Rückblick A-Klasse Allgäu 3: TSV Legau II – TV Bad Grönenbach II   3 : 2 (2 : 1)

3 Siege in Folge – das ist der Heinle-Elf in der A-Klasse noch nie gelungen. Zudem im Derby den favorisierten Gegner aus Grönenbach besiegt, für unsere zweite Mannschaft war es ein perfekter Tag. Von Beginn an entwickelte sich eine flotte Partie, in der die Gäste gerade über die linke Angriffsseite immer wieder für Gefahr sorgen konnten. Mit einem Kopfball im Anschluss an eine Ecke markierten die Grönenbacher dann auch verdientermaßen das 0:1 (11.). Danach kam unsere Mannschaft besser ins Spiel und erzielte nach einem sehenswerten Konter durch Max Bek das 1:1 (26.). Mit dem Halbzeitpfiff gelang Dennis Huber sogar die Führung zum 2:1. Im zweiten Spielabschnitt waren es erneut die Gäste, die die Initiative übernahmen und so kamen sie nach knapp einer Stunde zum 2:2. Doch die Heinle-Elf hielt toll dagegen und belohnte sich für eine starke kämpferische Leistung mit dem 3:2-Siegtreffer durch Kapitän Niklas Werner kurz vor Ende der Partie. Super Leistung, Jungs!  

Vorschau:

Sa., 09.11. 14:00 Uhr: SV Ungerhausen – TSV Legau

So., 10.11. 12:00 Uhr: SV Dickenreishausen II – TSV Legau II