< Fußball: Erste Mannschaft gelingt 6:0-Kantersieg gegen Betzigau
18.08.2021 11:18 Alter: 37 days

TSV Legau erhält erstmals die Goldene Raute


Neben den Vereinsfarben Schwarz und Rot kann sich der TSV Legau künftig auch mit Gold schmücken. BFV-Kreisehrenamtsbeauftragter Dr. Peter Wassermann überreichte vor dem ersten Heimspiel des TSV Legau in der Kreisliga Süd am vergangenen Sonntag das zweithöchste Gütesiegel für Vereine des Bayerischen Fußballverbands (BFV) an die TSV-Vorsitzende Alfred Hohenegger, Wilhelm Maucher und Eduard Steinle. Dabei unterstrich er, dass er bewusst alle Mitglieder des Vereins mit der „Goldenen Raute“ auszeichnet, denn jedes Vereinsmitglied, hat mit Sicherheit seinen Teil zum Erreichen dieses Gütesiegels beigetragen. Der Verleihung ging der zweimalige Erwerb der Silbernen Raute voraus. Durch den Erwerb dieses Gütesiegels, das mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft vergleichbar ist, kann ein Verein nach außen sichtbar belegen, dass er in Führung, Organisation, seinem sozialen Engagement und in seinen Angeboten, den hohen gesellschaftlichen und sportlichen Anforderungen unserer Zeit gerecht wird. Ein besonderes Lob erging, vor rund 200 Anwesenden, an die sehr gute Jugendarbeit des Vereins. Dr. Peter Wassermann hob in seiner Laudatio hervor, dass von den 1.100 Mitgliedern über 400 davon unter 18 Jahre sind und 10% der Mitglieder sich ehrenamtlich im Verein engagieren. Daraus resultiert ein enormer Zulauf bei der Jugendarbeit. Als langjähriges Organisationstalent, Spezialist für Trainerfindung, Organisator des jährlichen Fußballturniers mit über 40 Mannschaften wurde Sportkamerad Gerhard Sauter hervorgehoben, der leider nach 11 Jahren in seiner Funktion als Jugendleiter aufhört, sowie Daniel Keller der sich seit vielen Jahren in herausragender Form für die A-D Jugend engagiert. Der TSV Legau gehört nun zu dem besonderen Kreis, nicht nur im Allgäu – nein, in ganz Bayern, der dieses Prädikat Goldene Raute erworben hat. Von den 189 Vereinen im Fußballkreis Allgäu seit Einführung dieses Gütesiegels, haben bis jetzt noch keine 60 Vereine die Bedingungen der Silbernen Raute erfüllen können, woran man sehen kann, dass diese Auszeichnung den Vereinen nicht nachgeworfen wird. Die Vorsitzende Hohenegger, Maucher und Steinle nahmen diese Ehrung für alle Vorstands- und Vereinsmitglieder stolz entgegen.

Der TSV Legau wurde mit der "Goldenen Raute", dem zweithöchstem Gütesiegel des Bayerischen Fußball-Verbandes, ausgezeichnet. Darüber freuten sich (von links): TSV-Vorsitzender Alfred Hohenegger, BLSV-Kreisvorsitzender Uli Theophiel, Ehrenamtsbeauftragter und TSV-Vorsitzender Wilhelm Maucher, BFV-Kreisehrenamtsbeauftragter Dr. Peter Wassermann und TSV-Vorsitzender Eduard Steinle (im Hintergrund: Die Fußballer des TSV Betzigau und des TSV Legau vor Anpfiff des Spiels)